Standardleistungen

Ein Auszug:

  • Diabetologie
  • Allgemeine Gesundheitsvorsorgeuntersuchung
  • Krebsvorsorgeuntersuchung bei Männern sowie bei Frauen
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Vorsorgeimpfungen / Grippeimpfungen
  • Kindervorsorgeuntersuchungen / U-Untersuchungen
  • Jugendvorsorgeuntersuchung
  • Desensibilisierungsbehandlungen
  • Laboruntersuchungen (Blut, Urin, Stuhl)
  • Ruhe EKG
  • Belastungs-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktionsdiagnose
  • Palliativmedizin
Vorsorge oder Prävention

Die Präventionsmedizin spielt in unserem heutigem Leben eine ganz wichtige Rolle. Sie befasst sich die  mit der Erhaltung und Steigerung der körperlichen und geistigen Gesundheit. Dazu gehören Empfehlungen für einen gesunden Lebensstil, Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten sowie Maßnahmen zur Gesundheitsverbesserung bei bestehenden Erkrankungen.

Eine Chance, die jeder nutzen sollte!
Damit Gefahren für die Gesundheit rechtzeitig erkannt werden bieten wir in unserer Praxis Vorsorge-Untersuchungen an.
Wie wir alle wissen gilt für viele Krankheiten:
Je früher sie diagnostiziert werden, desto größer sind die Heilungschancen. Werden entsprechende Risikofaktoren rechtzeitig bemerkt können manche Krankheiten sogar ganz vermeiden werden.

Welche Vorsorgemaßnahmen können gemacht werden?
Ab dem 35. Lebensjahr kann (und sollte) jedes Mitglied der gesetzlichen Krankenkassen alle zwei Jahre eine Gesundheits-Untersuchung, den so genannten “Checkup 35″ beanspruchen.
Mit 45 Jahren startet die Krebsvorsorge für Männer. Hierbei können Risikofaktoren identifiziert und Erkrankungen frühzeitig diagnostiziert werden.

Kinder- und Jugendvorsorge

Wir führen ab der U2 alle U-Untersuchungen, J1, Jugendschutzuntersuchungen sowie alle damit in Zusammenhang stehenden Impfungen und Vorsorgeleistungen durch.

EKG

Ein absolut unverzichtbares Werkzeug in der Hand des Internisten und Allgemeinarztes ist das EKG. Die Methode des EKG ist die erste Wahl zur Erkennung von Herzerkrankungen aller Art.

Das Belastungs-EKG

Die Untersuchung ist sehr aussagekräftig aber auch anstrengend. Das Langzeit EKK erlaubt die zuverlässige Beurteilung der Kreislauf- und Blutdruckregulation, der Lungenleistung, der allgemeinen körperliche Belastbarkeit und der Herzkranzgefäße.

Palliativmedizin

Die Basis bildet das vertrauensvolle Miteinander in der Begegnung von Mensch zu Mensch.

Palliativmedizin ist nicht auf bestimmte Altersgruppen oder bestimmte Krankheitsbilder beschränkt, sondern widmet sich sowohl Patientinnen und Patienten mit unheilbaren Tumorerkrankungen wie auch Patientinnen und Patienten mit unheilbaren Herz-, Lungen-, Nieren- und Nervenerkrankungen oder anderen Krankheitsbildern. Ziel palliativmedizinischer Betreuung ist die Lebensqualität unserer Patientinnen und Patienten sowie ihrer Familien. Es stehen sowohl die betroffenen Patienten selbst wie auch deren An- und Zugehörige im Mittelpunkt.

 

Wir begleiten und unterstützen Sie!

Nach den Definitionen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) dient die Palliativmedizin der aktiven, ganzheitlichen Behandlung von Menschen mit einer fortschreitenden oder fortgeschrittenen lebensverkürzenden Erkrankung. Dabei geht es vorrangig darum – gemäß Cicely Saunders –  den Tagen, die bleiben, die höchstmögliche Lebensqualität zu schenken.

Ihr Wohl liegt mir am Herzen.

Aus diesem Grund bin ich QPA =Qualifizierter Palliativarzt geworden, denn Palliativmedizin leistet einen immens wichtigen Beitrag, um betroffene Patienten und deren Angehörige in ihrer schwierigen Situation zu entlasten und zu unterstützen.

DMP Programme

Disease-Management-Programm DMP

Ein Disease-Management-Programm (abgekürzt DMP) ist ein systematisches Behandlungsprogramm für chronisch kranke Menschen. Die gesetzlichen Krankenkassen bezeichnen diese Programme auch als strukturierte Behandlungsprogramme oder Chronikerprogramm.

Disease-Management-Programme sind im deutschen Gesundheitswesen noch recht neu und gelten als Bausteine für andere neuartige Konzepte.

Disease-Management-Programmen bieten viele Vorteile!

Patienten die unter chronischen Krankheiten leiden sollen durch Disease-Management-Programme durch eine gut abgestimmte, kontinuierliche Betreuung und Behandlung vor Folgeerkrankungen bewahrt werden.

Haus- und Fachärzte sowie Krankenhäuser, Apotheken und Reha-Einrichtungen sollen mit Hilfe von DMP koordinierter zusammenarbeiten.

Therapieschritte können nach wissenschaftlich gesichertem medizinischen Wissensstand besser aufeinanderabgestimmt werden.

Bei den DMP Programmen haben wir uns spezialisiert auf:

  • Diabetes mellitus
  • Chronische Herzkrankheit
  • Asthma
  • Chronische obstrutive Lungenerkrankung
Individualleistungen
  • Eigenbluttherapie
  • Vital und Immunkuren
  • Sportmedizinische Untersuchungen
  • Führerscheinmedizinische Untersuchungen
  • Tauchmedizinische Untersuchungen
  • Akupunktur
  • Neuraltherapie
  • Impfberatung
  • Reisemedizinische Untersuchungen
  • Sportleistungscheck
  • und vieles mehr …
Neuraltherapie

Bei chronischen Erkrankungen ist die Neuraltherapie ein gute Ansatzmöglichkeit!

Neuraltherapie ist die Behandlung von chronischen oder akuten Erkrankungen mit einem Lokalanästhetikum. Bei dieser Therapieform werden die körpereigenen Steuerungs- und Ausgleichsfunktionen genutzt.

Durch Injektionen von Lokalanästhetika wird die natürliche Selbstheilung wirksam unterstützt und teilweise überhaupt erst ermöglicht.

Die Neuraltherapie kann mit jedem schulmedizinischen Verfahren kombiniert werden. Sie stellt eine effektive und risikoarme und ganzheitliche Therapiemethode dar.

Die Stärke der Neuraltherapie

Oft kann die Ursache bei lang anhaltenden chronischen Erkrankungen wie z.B. chronischen Kopfschmerzen, Gelenkerkrankungen, chronischen Nacken- und oder Schulterverspannungen und Rückenschmerzen, Hautleiden, Asthma, chronischen Magen-Darmbeschwerden etc. nicht mehr herausgefunden werden.

Hier kann die Neuraltherapie zum Einsatz kommen.

Sprechen Sie uns an – Wir beraten Sie gerne!

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine fast nebenwirkungsfreie Behandlungsmöglichkeit und kann  oftmals bei akuten und chronischen Schmerzzuständen eingesetzt werden. Bei chronischen Rücken- oder Knieschmerzen werden die Kosten meistens von der Krankenkasse übernommen.

Wo hilft Akupunktur noch?

  • Schmerzen an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Bandscheibenvorfall
  • chronische Hüftgelenkschmerzen
  • Arthroseschmerzen
  • Migräne
  • Erschöpfungssyndrom
  • Schlaflosigkeit
  • innere Unruhe
  • Asthma
  • Heuschnupfen…..
Reisemedizinische Beratung
  • Sie möchten verreisen?

    Informationen zu notwendigen Vorsorgemaßnahmen und Impfungen erhalten Sie bei uns. Jedoch ist zu beachten, dass die Reiseberatung keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen ist und daher, wie auch gegebenenfalls Medikamente und einige Impfstoffe privat verrechnet werden.

Wir suchen zur Verstärkung unseres Diabetes-Teams

ein/e freundliche/n und engagierte/n

DiabetesberaterIN DGG,
DiabetesassistentIN DGG
oder MFA mit Interesse
an Weiterbildung (m/w/d)
in Teil- oder Vollzeit

zum nächst möglichen Termin für den Einsatz im
Diabetes-Schulungszentrum
in der Stettiner Straße 7, Sonsbeck

Berwerbung bitte schriftlich per Post an:
Hausarzt- und Diabetesschwerpunktpraxis
P.Zimmermann, Blatehof 33, 47665 Sonsbeck

oder per Mail an:
bewerbung@diabetes-sonsbeck.de